Icon Berichte

Noten
Notenschlüssel

MGV will mit neuem Repertoire jüngere Mitsänger gewinnen


Kronberg (pit) – Es gibt nur noch wenige von ihnen im Hochtaunuskreis und die Kronberger können sich glücklich schätzen noch einen zu haben: einen reinen Männergesangsverein.
Dass sie es tun, bewies die rege Teilnahme an dessen Grillfest im Recepturhof.
Jüngere wie ältere Mitbürger ließen es sich nicht nehmen, an diesem kleinen, geselligen Mitein-

ander teilzunehmen, Leckeres von Kuchentheke und Grill bei erfrischenden Getränken zu genießen.


Und so konnten sich die Musikanten schon in den Vormittagsstunden über eine ganze Schar gut gelaunter Zuhörer bei ihren drei Auftritten freuen.

Schließlich schwebte darüber das Versprechen, das Pressewart Dr. Heinz Walden bei seiner launigen Moderation gab: „Die größte Wohltat für das Ohr ist und bleibt ein Männerchor.“

Doch bevor das eingelöst werden sollte, galt es noch, Dank an die Frauen zu sagen, die insgesamt 17 Kuchen beigesteuert hatten.


Dann aber war es so weit und mit „Wohl ist die Welt“ erklang ein Original-Satz des Montenara-Chors. Wie ein junges Mädchen umschwärmt wird, schilderte das Lied „Picciocca“ und ein keckes Liebeslied war wiederum „Mala Moja“. Eine willkommene Gelegenheit für Passanten, stehen zu bleiben und zuzuhören. Damit war bereits der erste von drei Auftritten vorüber und noch einmal hieß es, Dank zu sagen.  Diesmal an den Vizedirigenten Jürgen Link. „Du hast Dich wieder bewährt und wir freuen uns, dass Du bei uns bist“, so Heinz Walden. Der Applaus war jedoch allen Sängern und ihrem Leiter, Günter Müller, gewiss. Ebenso bei den weiteren kleinen Auftritten, bei denen unter anderem „Wer hier mit uns will fröhlich sein“ ein geselliges Lied und mit „Mein Taunus“ das Heimatlied eines Kronberger Lehrers erklang.

Am Abend folgte schließlich der Besuch des Thäler Kerbevereins, der traditionell den Abschluss seiner Kerb mit den Sängern und ihren Gästen feierte. Demzufolge konnten sich Heinz Walden und seine Vereinskameraden über noch einmal mehr Gäste im Recepturhof freuen. „Die Kronberger Vereine sind sehr stark verzahnt und unterstützen sich gegenseitig“, erklärte ein zufriedener Pressewart.


Der kleine, interne Höhepunkt des Festes nahte um Mitternacht. Denn da konnten die Sänger ihrem Ehrenvorsitzenden Heinz Becker mit einem Ständchen zum Geburtstag gratulieren.


Doch kaum ist die eine Veranstaltung vorüber, so heißt es vorauszublicken auf die nächsten Unternehmungen. Dazu gehört zunächst eine vereinsinterne Wanderung am 28. Juli und der Auftritt des Chores – gemeinsam mit der Kapelle des Musikvereins – am Marktfest anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Kronberg / Le Lavandou am 22. September. Musikalischer Höhepunkt des Jahres wird das Konzert des MGV am 7. Oktober in der Stadthalle sein, für das bereits kräftig geübt wird. „Dort wollen wir unser neu zusammengestellte Repertoire vorstellen“, kündigte Walden an.
Mit den neu einstudierten Hits will der 25-köpfige Chor jüngere Mitsänger gewinnen.

Published on  June 14th, 2018

nach oben